Home


Angebote


Astrologie


Aum & Aqua
Society


Kunst


Alchemie


Biographie


Partner/Freunde


Danke


Kontakt &
Impressum

Aktuelles

Ein Portrait des Neptuns


 wintersonnenwende_2009
Die erste Sichtung des Neptuns durch Galilei

Dieser Text setzt das Horoskop der ersten Sichtung des Neptuns durch Galilei am 28.12.1612 zu den mythologischen Analogien zum Zeichen der Fische und dem Planeten Neptun in Beziehung. So entsteht der Anfang eines Portraits des Neptuns, das außerordentlich genaue Übereinstimmungen zwischen etymologischen, mythologischen und den meta-astrologischen Inhalten aufweist. Den Anfang machen die etymologischen Inhalte.

ETYMOLOGIE ZUM TIERKREIS UND DEM ZEICHEN DER FISCHE: Tierkreis oder Zodiak leitet sich aus Altgriechisch zothiakos her, gesprochen mit Betonung der letzten Silbe. Zothiakos bedeutet „aus Tieren gemacht“, der Singular zothion bedeutet „kleines Tier“ oder „kleine Zeichnung“. Der Neptun beherrscht das Tierkreiszeichen Fische. Das Altgriechische Ichthys, gesprochen mit Betonung der zweiten Silbe, bedeutet ganz einfach nur „Fische“ und hat sonst keine weiteren Bedeutungen.

ETYMOLOGIE ZU DEN SCHÖPFUNGSMYTHEN: Der Planet Neptun, das Zeichen der Fische und Haus 12 werden mit der Phase vor Beginn der Schöpfung in Verbindung gebracht. Die mythologischen Bilder dazu kennen wir schon, nämlich: Chaos, Okeanos und Eros.

Chaos nicht mit hartem K, sondern mit weichem Ch wie in „Chemie“ und Betonung der ersten Silbe gesprochen, bedeutet "leer, unbegrenzt" sowie "unermesslicher, gähnender, leerer Weltraum". Es bedeutet auch "Atmosphäre", und "Abgrund, Spalte, Lücke". Das Verb chaskein bedeutet "gähnen, klaffen".

Okeanos gesprochen mit Betonung der letzten Silbe, bedeutet Ozean. In der Zeit Homers bezeichnete man mit "Okeanos" den kosmischen Strom, der das gesamte Universum umströmt. Okis bedeutet "zu, in, aus, außen und zwischen", nao bedeutet "etwas Fließendes".

Eros wird gesprochen, wie man es schreibt, mit Betonung der zweiten Silbe und bedeutet "Liebe, Verlangen, Begehren", aus erame "lieben, verlangen, begehren", aus eraume mit derselben Bedeutung, aus eratos "liebenswert, beliebt, begehrenswert", aus erannos "der Vergnügen und Freude bereitet".

 

Wenn wir diese drei mythologischen Bilder, - Chaos, Okeanos und Eros und deren Bedeutungen zusammensetzen, dann ist der Urzustand vor der Schöpfung ein grenzenloser, raumartiger, fließender Zustand voller Liebe, Verlangen und Begehren.

Poseidon, der Gott der Meere wird in einer späteren Phase des Mythos, in der die olympischen Götter die Herrschaft übernehmen, als eine Entsprechung des Okeanos wieder auftauchen. Poseidon, der Herrscher über die Meere, heißt auf Griechisch Posithonas oder Posithon, mit Betonung der dritten Silbe. Die Herleitung ist nicht völlig gesichert. Am wahrscheinlichsten ist die Herkunft aus posis "der Ehegatte, Mann, Liebhaber" und thas, einem archaischen Begriff für jea "die Erde". Danach ist Poseidon, der Gott der Meere der Ehegatte, Mann und Liebhaber der Erde. Ist das nicht wunderschön? An jedem Strand kann man sehen, wie Poseidon seine Gattin, Frau und Liebhaberin die Erde umarmt. Er umarmt jede Klippe, jeden Fels, jeden Stein, ja sogar jedes einzelne Sandkorn. Das ist eine unendliche Berührung! Also das muss doch einfach Liebe sein!Herzlich willkommen und Alles Gute

 

ANALOGIE ZUM CHAOS IM 1. NEPTUNHOROSKOP: Der AC symbolisiert das Potential, der Skorpion einen Container. Die Analogie Skorpion/Pluto = Container ist vielleicht eine der genialsten unter den vielen genialen Analogien, die Wolfgang Döbereiner entwickelt hat. Anstelle von Container können Sie auch den Begriff Behälter einsetzen. Der Pluto in Haus 6 sagt uns, um was für einen Container es sich handelt. Im Äußeren entspricht Haus 6 den konkreten Bedingungen, im Inneren entspricht Haus 6 der Bewusstheit und Wahrnehmung, durch die wir die Bedingungen, die Erscheinungen der Außenwelt erfahren.

 

Auf der äußeren Ebene symbolisiert der Neptun danach den Container der Erscheinungen der Außenwelt. Auf der inneren Ebene symbolisiert er den Container der Bewusstheit und der Wahrnehmungen. Wenn Sie nun an einen Behälter denken, z.B. an eine Vase, eine Kiste, einen Karton, ein ganzes Lagerhaus oder einen industriell genutzten Container, dann hat jeder Behälter normalerweise eine bestimmte Ausdehnung und Substanz. Er ist eine Hohlform, deren Wände normalerweise aus irgendeiner Substanz bestehen.

Das Prinzip der Verdichtung zeigt sich astrologisch in den so genannten „fixen Häusern“. Haus 2 verdichtet die Energie von Haus 1 zur Substanz. Das 5. Haus verdichtet die Empfindungen und Gefühle von Haus 4 zum Ausdruck. Haus 8 verdichtet die Ideen und Ideale von Haus 7 zu geistigen Modellen und Glaubenssystemen. So, dann schauen wir uns mal die fixen Häuser an.

 

 

Haus 2 steht im Schützen. Dem Schützen entspricht die Fügung und da Haus 2 die Sammlung und konkrete Substanzen symbolisiert, haben wir hier die Zusammenfügung konkreter Substanzen. Aber Jupiter steht als Herrscher des Schützen in Haus 11 und da „Herrscher von Haus XY in 11“ die Aufhebung bisheriger Grenzen und Unterschiede bedeutet, wird die Zusammenfügung konkreter Substanzen aufgehoben. Es kommt erst gar nicht zur Substanzbildung. Also entsteht auch keine materielle, begrenzte Form.

 

 

 

In Haus 5 finden wir die Fische und der dazugehörige Neptun steht in 11. Jetzt sollten wir zwar der methodischen Sauberkeit halber den Neptun und die Fische heraushalten, weil wir die als unbekannt voraussetzen und das 1. Horoskop des Neptuns durch die anderen Zeichen und Planeten deuten. Aber auch wenn wir die Fische und den Neptun heraus halten, können wir noch strukturell, nämlich den Herrschern von Haus 5 in Haus 11 deuten. Herrscher von 5 in 11 bedeutet, dass im Ausdruck Grenzen und Unterschiede aufgehoben werden. Neptun hat keine geschlossene, begrenzte Subjektivität, sondern seine Ausdrucks- und Bewegungsformen überschreiten bestehende Grenzen und Unterschiede. Die Expression des Neptuns kennt also weder Grenze noch Form.

Jetzt zu Haus 8, der mentalen Ebene, dort finden wir den Uranus, der genau wie „Herrscher von Haus XY in 11“ die Aufhebung bisheriger Grenzen und Unterschiede bedeutet. Der Uranus kommt aus Haus 4, wo der Wassermann steht. Haus 4, der Krebs und der Mond entsprechen dem „Wesen der Sache“. Das heißt, das Wesen des Neptuns besteht darin, mentale Grenzen und Unterschiede aufzuheben und zu überschreiten. Also wird auch die Tendenz zur geistigen Verdichtung, die zur Bildung von Glaubenssystemen, geistigen Mustern und Denkmodellen führt, aufgehoben.

 

 

Das letzte fixe Haus, Haus 11 können wir hier zunächst heraus lassen, denn Haus 11 steht selbst für die Aufhebung von Grenzen und Unterschieden. Kurz, der Neptun bietet uns keinerlei feste Substanz oder Formen, weder im materiellen = Haus 2, noch im seelischen = Haus 5, noch im mentalen Bereich = Haus 8. Jetzt zurück zur ersten Analogie, dem Container.

 

 

 

Weiter oben schrieb ich, Zitat: „Auf der äußeren Ebene symbolisiert der Neptun danach den Container der konkreten Erscheinungen der Außenwelt“. Die Untersuchung der fixen Häuser des 1. Neptunhoroskops hat uns nun gezeigt, dass der Neptun ein Behälter ohne Substanz und Form und völlig frei von allen materiellen, seelischen oder mentalen Grenzen ist und damit eine vollkommen offene, grenzenlose Wirklichkeit symbolisiert.

Was könnte das sein, ein Container ohne jede Substanz, Grenze oder Form, der die konkreten Erscheinungen der Außenwelt in sich birgt? Ich denke, das liegt auf der Hand, das ist der RAUM! Wir haben damit eine exakte Analogie zum olympischen Schöpfungsmythos, wo es heißt, dass Alles aus dem Chaos, aus dem Weltraum hervor gegangen ist! Das ist so sonnenklar wie der Mond! Oder? Der allgegenwärtige, substanzlose, formlose, grenzenlose Container, der alle äußeren Erscheinungen umgibt, ist der Raum, das Chaos, der Weltraum.

 

 

Zwölf von 24 amerikanischen Astronauten, die im Archiv des DAV gelistet sind, haben die Sonne in den Fischen oder in Haus 12. Haus 12 ist die individuelle Analogie zum Zeichen der Fische. Der erste Mensch im Weltraum, der russische Kosmonaut Juri Gagarin, hat die Sonne in den Fischen. Auch der Astronom Galileo Galilei wurde mit der Sonne in den Fischen geboren, die Astrologen Wolfgang Döbereiner, Alfred Witte und Morinus ebenfalls - und das sind drei sehr bedeutende Astrologen. Da die Sonne die Aktivität symbolisiert, ergibt sich für die Sonne in den Fischen und für Sonne in Haus 12 die Analogie „Aktivität im Weltraum“. Und während die Astronauten ganz konkret körperlich im Weltraum aktiv sind, sind die Astronomen konkret und die Astrologen geistig forschend im Weltraum aktiv. Dass Neptun auch den „inneren Weltraum“ symbolisiert, thematisieren wir später.

ANALOGIE ZUM OKEANOS IM 1. NEPTUNHOROSKOP: Bisher haben wir aus dem AC im Skorpion, dem Pluto in Haus 6 und den fixen Häuser ermittelt, dass der Neptun ein Hohlgefäß ohne Substanz, Form oder Grenze symbolisiert, das im Mythos dem Chaos und auch ganz konkret dem Weltraum bzw. Raum als Container aller konkreter Erscheinungen entspricht. Jetzt zum Okeanos, auch dazu finden wir Konstellationen im 1. Neptunhoroskop. Ich zitiere: - In der Zeit Homers bezeichnete man mit "Okeanos" den kosmischen Strom, der das gesamte Universum umströmt. Okis bedeutet "zu, in, aus, außen und zwischen", nao bedeutet "etwas Fließendes". - Es geht also um „etwas Fließendes“, das auf irgendeine Weise "zu, in, aus, außen und zwischen" fließt und so das ganze Universum umströmt.

 

 

 

Es geht also im Sinne des Fließenden um eine Bewegung und da im Horoskop die Sonne die Aktivität zeigt, müssen wir jetzt mal nach der Sonne schauen. Die steht an der Spitze von Haus 3. Das passt ganz gut, weil Haus 3 analog zum Merkur, dem Gott der Reisenden und des Wegerechtes entspricht und damit auch für den „Weg“ und die „Bewegung“ steht. Aber die Sonne steht im Steinbock und der gilt ja in seinen Erscheinungen und Ausdrucksformen eher als begrenzend. Das passt jetzt gar nicht, so scheint es zumindest zunächst.

Jetzt müssen wir nach dem System der Häuserherrscher schauen, wo steht der Herrscher des Steinbocks, nämlich der Saturn. Denn nach dieser Deutungsmethode kann sich die Sonne nur so bewegen, wie der Saturn es erlaubt. Die Sonne bewegt sich so, wie ein Saturn in Haus 4 sich bewegt. Dem entspricht die 4. Phase des Saturns und in den meta-astrologischen Planetenbildern haben wir ein Horoskop, das diese Phase en Detail darstellt. Wie die Berechnung einzelner Phasen technisch vor sich geht, erkläre ich später.

 

 

Die 4. Saturnphase, gültig bei Steinbock bzw. Saturn in 4 und
bei Mond/Saturn-Verbindungen von der Seite des Saturn her gesehen

 

Wir schauen jetzt nur nach den Schwerpunkten: Mit dem Schütze-AC geht es um Einsicht oder Verständnis. Der Neptun steht am AC, - und wir wissen jetzt schon, dass der Neptun das Grenzenlose symbolisiert. Der zum Schützen gehörende Jupiter steht in 12, wir bekommen also noch mal die Aussage, dass es um etwas Grenzenloses geht. Denn es stehen ja alle Analogien der 12. Phase, - Haus 12, Fische und Neptun für das Grenzenlose. Wenn wir das nun mit der Analogie „Verständnis“ für den Schützen und den Jupiter kombinieren, bekommen wir die Analogie „grenzenlos verständnisvoll“.

Wenn Sie selbst die 4. Saturnphase, also Saturn in 4 oder Mond/Saturn haben, dann wissen Sie, dass das stimmt. Leute mit der Konstellation sind grenzenlos verständnisvoll. Man könnte auch sagen, sie sind „seelisch medial“ oder weit überdurchschnittlich emphatisch begabt. Denn sie nehmen wie ein Medium die seelischen Schwingungen ihrer Umgebung wahr. Wobei das nicht unbedingt bewusst geschieht und für diejenigen auch nicht immer angenehm ist. Weil bei soviel Begabung zur Fremdwahrnehmung die Selbstwahrnehmung oft viel zu kurz kommt. Ein medial begabter Mann sagte mir einmal: „Man geht eine halbe Stunde durch die Fußgängerzone und danach weiß man für zwei Wochen nicht mehr, wer man selber ist“.

 

Die 4. Saturnphase

Die 4. Saturnphase ist also dem Potential nach grenzenlos verständnisvoll und da die 4. Phase grundsätzlich dem Seelischen entspricht, können wir auch sagen, sie ist im seelischen Sinne medial oder emphatisch begabt. Jetzt nehmen wir die Sonne dazu, die zeigt uns das Verhalten. Da die Sonne in 11 steht, ist sie schöpferisch und da sie im Skorpion steht, können wir sagen, die Sonne erschafft einen Container.

 

Der den Skorpion beherrschende Pluto steht in 10, das ergibt einen übergeordneten Container. Das ergibt einen „Container für Alle“ wenn man so will, - weil Haus 10 unpersönlich ist und Allgemeingültiges anzeigt. Und da es sich um die 4. Phase handelt, geht es um etwas Seelisches. Also können wir von einem „seelischen Container für Alle“ sprechen. Dieser „Seelencontainer“ wird von der Waage in Haus 10 bestimmt. Also sollen in diesem „Seelencontainer für Alle“ Harmonie, Balance und Liebe herrschen und last but not least, Verständnis, denn die Venus als Herrscherin der Waage steht in Haus 9, das dem Schützen und dem Jupiter und damit dem Verständnis entspricht. Damit haben wir die 4. Saturnphase charakterisiert: - als ihrem Potential nach grenzenlos verständnisvoll und ihrem Verhalten nach Harmonie, Balance, Liebe und Verständnis für Alle erschaffend. Die 4. Saturnphase entspricht mit einem Wort dem Mitgefühl, Mitgefühl im Sinne der Fähigkeit, zu fühlen, was die Anderen fühlen und empfinden. Soweit dieser Exkurs zur 4. Saturnphase.

Zurück zum 1. Neptunhoroskop. Ich schrieb: - die Sonne auf Spitze 3 im Steinbock bewegt sich so, wie der Saturn in Haus 4 das vorgibt -. Jetzt haben wir gerade die 4. Saturnphase erforscht und gesehen, welche Qualitäten die hat. Da die Sonne die Aktivität symbolisiert, bedeutet dies, dass die Aktivität des Neptuns grenzenlos, harmonisch und mitfühlend ist. Da die 4. Saturnphase einen „Seelencontainer“ erschafft, eine fühlende Umgebung, bewegt sich der Neptun wie eine grenzenlose, harmonisch mitfühlende Umgebung.

 

1. Neptunhoroskop

Das passt gut zum Okeanos, Zitat: - In der Zeit Homers bezeichnete man mit "Okeanos" den kosmischen Strom, der das gesamte Universum umströmt. - Denn genau so bewegt sich Wasser, wie eine grenzenlose, harmonisch mitfühlende Umgebung. Das passt auch zum Poseidon, dem Gott der Meere, dem „Ehegatten, Mann und Liebhaber der Erde“ der an jedem Strand auf Erden selbst noch das allerkleinste Sandkorn harmonisch mitfühlend, - oder auch stürmisch mitreißend umarmt. Vor dem Hintergrund der 4. Saturnphase können wir nun die Substanz des Neptuns noch einmal neu betrachten. Mit dem Schützen in Haus 2 und dem Jupiter in 11 ist das Substanzgefüge aufgehoben. Wir finden also keine feste Substanz, aber mit dem Jupiter in 11, das ja ein Lufthaus ist, finden wir vielleicht eine gasförmige Substanz. Haus 11 wird von der Jungfrau beherrscht und der dazu gehörende Merkur steht neben der Sonne in Haus 3. Und da sich nun Haus 3 im Sinne der 4. Saturnphase bewegt, also fließend, können wir sagen, dem Neptun entsprechen gasförmige und fließende Substanzen.

ANALOGIE ZUM EROS IM 1. NEPTUNHOROSKOP:  Der Eros ist ohne weiteres im 1. Neptunhoroskop zu erkennen, nämlich in der Venus die als Herrscherin des 12. Hauses in Haus 1 steht. Eros finden wir im Mythos zweimal, erstens als Bild für den präschöpferischen Urzustand und später, nach dem Erscheinen der olympischen Götter als einen Sohn von Aphrodite und Ares. Interessant ist, dass die Analogien zu Chaos, Okeanos und Eros in den zentralen Konstellationen des 1. Neptunhoroskops zu finden sind. Wir haben den Pluto als Analogie zum Chaos, die Sonne und ihre Konstellationen als Analogie zum Okeanos und die Venus als Analogie zum Eros gefunden. Wir haben zwar auch die fixen Häuser untersucht, um den Pluto zu definieren und die 4. Saturnphase, um die Sonne zu beschreiben. Aber sonst haben wir nur die wesentlichsten Elemente verwendet.

 

1. Neptunhoroskop

Zur Venus aus 12 in 1 ließe sich noch sagen, dass sie ein konkretes Bild des Grenzenlosen symbolisiert. Waage entspricht das Bild, Haus 12 symbolisiert das Grenzenlose und Haus 1 ist konkret. Also ist der Neptun seiner Anlage nach ein konkretes Bild des Grenzenlosen. Und exakt diese Bedeutung hat der Neptun in der Astrologie, er symbolisiert als konkreter Himmelskörper das Grenzenlose. Ich möchte nochmals anführen, welche Aussage über den Urzustand sich aus der Kombination der Bilder von Chaos, Okeanos und Eros ergibt, Zitat:

Wenn wir Chaos, Okeanos und Eros und deren Bedeutungen zusammensetzen, dann ist der Urzustand vor der Schöpfung ein grenzenloser, raumartiger, fließender Zustand voller Liebe, Verlangen und Begehren. Es liegt in der Natur des Urzustandes vor Beginn der Schöpfung, dass dieser fließende, grenzenlose und letztlich undefinierbare Zustand nie geboren wurde. Und da er nie geboren wurde, kann er niemals sterben. Da ALLES aus dem Urzustand hervorgeht, ist ALLES seine Erscheinung. Mit diesem Gedanken haben wir eine Brücke von den mythologischen Analogien des Neptuns hin zu seinen mystischen Analogien geschlagen, mehr dazu später.

Alles Gute  Vinzent Liebig 

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.

ws2009_Bild_09


Vinzent Liebig – Kunst und Coaching
Telefon: 0761-6967248
changchub11@yahoo.de
www.vinzent-liebig.de
 

 

QUELLENNACHWEIS

In meinem Text habe ich folgende Zuordnungen aus der
MRL („Münchener Rhythmenlehre“) von Wolfgang Döbereiner verwendet:

 

  • AC, Widder, Mars, Haus 1 = Potential, Energie, konkret
  • Stier, Venus, Haus 2 = Substanz, Sammlung, materiell
  • IC, Krebs, Mond, Haus 4 = Empfindung, Gefühl, Wesen der Sache
  • Löwe, Sonne, Haus 5 = Ausdruck, Subjektivität, seelisch
  • Jungfrau, Merkur, Haus 6 = konkrete Bedingungen, Bewusstheit, Wahrnehmung
  • DC, Waage, Venus, Haus 7 = Ideen, Bilder
  • Skorpion, Pluto, Haus 8 = Container, geistige Modelle
  • Schütze, Jupiter, Haus 9 = Fügung, Einsicht, Verständnis
  • Wassermann, Uranus, Haus 11 = Aufhebung von Grenzen und Unterschieden, schöpferisch
  • Fische, Neptun, Haus 12 = Chaos, grenzenlos